Kastanienhof Eingang

Der Kastanienhof ist Mitglied im Forum Fachwerk Eichsfeld und in der IGB Interessengemeinschaft Bauernhaus

Unsere Angler Sattel Schweine sind handzahm

Kontakt zu Tieren und Pflanzen im Jahreslauf wird in der kleinen Landwirtschaft praktiziert. Mit Uni-Praktikum, internationalem und nationalem Freiwilligendienst wie SCI Service Civil International) und BFD (Bundesfreiwilligendienst) sowie WWOOF kann bei uns ideell und praktisch mitgeholfen werden.

Kastanienhof: WWOOF-Höfler*innentreffen am 12. März in der Mitte Deutschlands

17 03 12KHOF WWOOF Treffen

WWOOF-Höfler*innentreffen in der Nähe von Göttingen: Sonntag, 12. März 2017  mehr >>

!!! Kastanienhof sucht Praktikanten !!!

Praktikant beim Flexen

Kastanienhof sucht Praktikanten/ BFDler/WWOOFer  mehr >>

6.8.2015 20-jähriges Hoffest mit Theaterspiel: Räuber Hotzenplotz III : Kastanienhof Marth

08 08 19RäuberHotzenplotzTheater

Wir feiern: 20 Jahre auf dem Kastanienhof und Abschluss des SCI int. Workcamps 2015  mehr >>

Im Rahmen eines int. Workcamps vom 26.7.-9.8.2014 helfen derzeit 15 junge Menschen aus 6 Ländern


Frauenarbeit SCI 2014

Pressemitteilung und Einladung

Im Rahmen eines internationalen Workcamps vom 26.7.-9.8.2014 helfen derzeit 15 junge Menschen aus 6 Ländern auf dem Kastanienhof beim Wiederaufbau der im letzten Jahr abgebrannten Scheune. Es wird mit Lehm verputzt was das Zeug hält.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Taiwan, Tschechien, Russland, Spanien, Holland und Deutschland unterstützen tatkräftig die Renovierungsarbeiten am denkmalgeschützten Hof.

Veranstaltet wird das Workcamp in Kooperation mit Service Civil International e.V. (SCI), einer internationalen Friedens- und Freiwilligenorganisation, die auf eine fast 100-jährige Geschichte zurückblickt (mehr: www.sci-d.de).

In diesem Jahr rief der SCI eine internationale Kampagne unter dem Motto „Create a Climate for Peace“ aus, deren Inhalte auch im Camp eine Rolle spielen. Die Kampagne beschäftigt sich mit Fragen der Klimagerechtigkeit und der Grenze des Wachstums - ein Thema das in Zeiten der zunehmenden Klimaveränderung und der dadurch weltweit verursachten Konflikte um Ressourcen wie Trinkwasser und fruchtbare Böden eine hohe globale Relevanz hat. Auf dem Kastanienhof mit seinem Ansatz der Nachhaltigkeit und der ressourcenschonenden Wirtschaftsweise in der Landwirtschaft kann die Gruppe internationaler Freiwilliger in vielen Beispielen hautnah erleben und diskutieren, was für die Zukunft der Menschheit wichtig sein wird, um den Auswirkungen der Klimaveränderung, wie Hungerkatastrophen, Flucht und Kriegen etwas entgegensetzen zu können. Eine Anregung dazu wird aus dem neuen Buch von: Reiner Klingholz: Sklaven des Wachstums – die Geschichte einer Befreiung (Campus Verlag, Frankfurt/New York, 2014) genommen. In dem Polit-Science-Fiction wird eine Welt nach unseren heutigen klimatischen, wirtschaftlichen, sozialen und weltpolitischen Gegebenheiten beschrieben. Es ist sinnvoll sich heute bereits Vorstellungen zu machen, wie die Welt sich verändern wird und was einen selbst davon betrifft; wie man selbst mit kleinen Schritten dazu beitragen kann die Welt ein bisschen besser zu machen…

 

Diese Themen möchte der Kastanienhof auch mit einer breiteren Öffentlichkeit diskutieren. Am Mittwoch den 6.8.2014 um 19:00 Uhr sind Interessierte herzlich zu einer öffentlichen Veranstaltung mit dem ehemaligen Pfarrer der Burg Bodenstein Bernd Winkelmann und Dr. Johanna Scheringer-Wright (Agrarpolitische Sprecherin, MdL, die Linke) eingeladen, sich zu informieren und am Gespräch zu beteiligen.

Das Camp und die Veranstaltung wird auch von den Linken in Thüringen finanziell unterstützt.