Kastanienhof Eingang

Der Kastanienhof ist Mitglied im Forum Fachwerk Eichsfeld und in der IGB Interessengemeinschaft Bauernhaus

Unsere Angler Sattel Schweine sind handzahm

Kontakt zu Tieren und Pflanzen im Jahreslauf wird in der kleinen Landwirtschaft praktiziert. Mit Uni-Praktikum, internationalem und nationalem Freiwilligendienst wie SCI Service Civil International) und BFD (Bundesfreiwilligendienst) sowie WWOOF kann bei uns ideell und praktisch mitgeholfen werden.

Kastanienhof: WWOOF-Höfler*innentreffen am 12. März in der Mitte Deutschlands

17 03 12KHOF WWOOF Treffen

WWOOF-Höfler*innentreffen in der Nähe von Göttingen: Sonntag, 12. März 2017  mehr >>

!!! Kastanienhof sucht Praktikanten !!!

Praktikant beim Flexen

Kastanienhof sucht Praktikanten/ BFDler/WWOOFer  mehr >>

6.8.2015 20-jähriges Hoffest mit Theaterspiel: Räuber Hotzenplotz III : Kastanienhof Marth

08 08 19RäuberHotzenplotzTheater

Wir feiern: 20 Jahre auf dem Kastanienhof und Abschluss des SCI int. Workcamps 2015  mehr >>

  • Startseite
  • Aktuell
  • Sonnenwendefeuer und Mitgliederversammlung des Vereins LAI eV: SA, 20.12.2014

Wintersonnenwendefest und Mitgliederversammlung 20.12.2014 16:00-24:00


Sonnenwendefeuer und Mitgliederversammlung des Vereins LAI eV: SA, 20.12.2014

Einladung zur

Mitgliederversammlung (MV)

2014

 

                                                                                                   Marth, den 25.11.2014

 

Liebe Vereinsmitglieder und liebe Freunde,

 

hiermit laden wir Euch herzlich zu unserer alljährlichen Jahreshauptversammlung ein:

 

am Samstag, dem 20.12.2014

    Beginn  19:30 Uhr

   Ende   20:30Uhr

Wo: auf dem Kastanienhof in Marth

 

Tagesordnungspunkte:

1. Jahres- und Kassenbericht 2013.

2. Entlastung des Vorstands.

3. Wiederaufbau nach dem Brand: Bauantrag und Förderanträge

5. Sonstiges

 

Die nächste MV findet am SA, den 24.1.2015 um 10:00 Uhr statt.

 

Mit freundlichen Grüßen:

Kerstin Kimmerl, 1. Vorsitzende

 

 

Sonnenwendfeuer Winter 2014

 

Hallo liebe Freunde des Kastanienhofs,

hiermit laden wir Euch -bei jedem Wetter- zu unserem Wintersonnenwendfeuer ein:            am SA, den 20.12.2014, wenn es dunkel wird...

(ab ca. 16:00Uhr)

 

Um 19:30 beginnt die Mitgliederversammlung unseres Vereins LAI e.V.

Über`s Feuer springen..und Feuer spucken..sind erlaubt

Es erwartet Euch ein kleines Sonnenwendritual.

 

Wir haben warme Getränke und Stockbrotteig.

Bitte bringt jeder etwas zu Essen oder Trinken mit.

Wenn jeder was mitbringt ist alles da

 

Viele liebe Grüße

Die Kastanienhöfler 2014

Kerstin, Götz, Sahra, Nora, Lukas, Matthes, Marianne und Kinder

Da wir seit 2014 Spezialisten für großes Feuer geworden sind, werden wir an diesem Tag bereits am Vormittag beginnen unseren Strauchschnitt zu verbrennen, sodass am Abend die Glut groß sein sollte.

 

 

Die Wintersonnenwende findet 2014 am 22. Dezember 00:05 Uhr MEZ statt. Dennoch feiern wir dieses Jahr am fast gleich langen Tag SA, den 20.12. Zur Wintersonnenwende erreicht die Sonne auf der Nordhalbkugel der Erde die geringste Mittagshöhe über dem Horizont. Auf der Südhalbkugel sind die Verhältnisse umgekehrt, während des dortigen Winters ist auf der Nordhalbkugel Sommer. Die Wintersonnenwende fällt in der Mitteleuropäischen Zeitzone gegenwärtig etwa gleich häufig auf den 21. und 22. Dezember; der 21. wird künftig häufiger werden.

Die Wintersonnenwende markiert den Beginn des astronomischen Winters. Zur Wintersonnenwende erreicht die Sonne im Jahreslauf ihren tiefsten Stand in Bezug auf den Meridiandurchgang. Zu diesem Zeitpunkt herrscht der kürzeste Tag und die längste Nacht, weil der größere Teil der täglichen Sonnenbahn unterhalb des Horizonts liegt. Nahe den Polarkreisen gibt es zur Wintersonnenwende einen Tag ohne Sonnenaufgang. Während dieses Zeitraums liegt die tägliche Sonnenbahn am Nordpol vollständig unterhalb des Horizonts.

Obwohl der Tag der Wintersonnenwende der kürzeste Tag ist, tritt der früheste Sonnenuntergang bereits etwa zehn Tage früher und der späteste Sonnenaufgang erst etwa zehn Tage später ein. Ursache hierfür ist die Zeitgleichung, welche die Differenz zwischen der wahren Sonnenzeit ("wahre Ortszeit") und der mittleren Sonnenzeit ("mittlere Ortszeit") eines Ortes bezeichnet.

Da ab dem 21./22. Dezember die Tage wieder länger werden, war die Wintersonnenwende in vielen antiken und frühmittelalterlichen Kulturen ein wichtiges Fest, das oft ein paar Tage vor bzw. nach dem Datum der tatsächlichen Sonnenwende gefeiert wurde. Schon steinzeitliche Kultstätten wie Stonehenge erfassten diesen Zeitpunkt mittels der relativ leicht feststellbaren Auf- und Untergangspunkte der Sonne, die zu Winterbeginn etwa im Südosten bzw. Südwesten liegen.

Zur Zeit der Einführung des Julianischen Kalenders lagen die Wintersonnenwende auf dem 25. Dezember. Das christliche Weihnachtsfest, mit dem die Geburt Jesu gefeiert wird, findet heute kurz nach der tatsächlichen Wintersonnenwende statt. Umstritten ist, ob zumindest die nördlichen Germanen um die Wintersonnenwende das Julfest feierten.